Rollis on SUP – Sit-Up-Paddling


Steckbrief

  • Projekttitel: Sit Up Paddling – Rollis on SUP
  • VDWS- Mitglied/Schule: Isabella Klöpfer
  • Zielgruppe: Rollstuhlfahrer:  Querschnittgelähmte Erwachsene (Frisch- wie Altverletzte) und Jugendliche, die aufgrund verschiedener Grunderkrankungen auf den Rollstuhl angewiesen sind (Querschnittsyndrom, Spina Bifida, u.a.)
  • Wassersportarten: Stand up Paddling und SUP- Polo
  • Intention/Ziele:
    • Für die Unerfahrenen:
    • Rollstuhlfahrern eine einfache Natur- und Wassersportart vorstellen
    • Altverletzten neue Sportart und Frischverletzten neben den klassischen Rolli-Sportarten aufzeigen, dass Wassersport möglich ist
    • Einfach mal ausprobieren können unter Anweisung und mit Helfern
    • Für die „Erfahrenen“:
    • Infrastruktur aufbauen und bieten (Location, Material, Helfer):
    • Nach der Testphase 2017 und dem Gewinn eines eigenen SUP´s für den Verein, ist nun ein regelmäßiges Angebot das Ziel. Hierfür muss der optimale Platz für die Lagerung des Boards, optimalen Zugangsmöglichkeiten zum Wasser und barrierefreien Einrichtungen gefunden und etabliert werden. Denkbar ist hierfür der SUP-Verleih auf der Halbinsel Burg am Staffelsee.
    • Veranstaltungen: 2017 und 2018 mehrmals im Jahr mit 2 bis 10 Erwachsenen unterschiedliches Alters.
  • Kooperationspartner:

Rollis on SUP – Sit-Up-Paddling das zweite Jahr…  2018

 

Nachdem bereits 2017 am Staffelsee zwei erfolgreiche Schnupper-Events zum Sit-Up-Paddling, unter dem Motto: „Rollis on SUP“ durchgeführt wurden, wollten wir unsere Idee auch in 2018 wiederholen und ausbauen.

Das Preisgeld des VDWS im Rahmen der Social Projects 2017 wurde an den Rollstuhlsportverein (RSV) Murnau e.V. übergeben, welcher damit ein erstes eigenes SUP anschaffen konnte, auch Dank eines besonderen Angebotes der Firma APM Marketing GmbH (Florian Brunner, Wolfratshausen).

Der Idee wassersportbegeisterten Rollstuhlfahrern eine regelmäßige Möglichkeit zum Paddeln auf dem Staffelsee zu geben waren wir damit schon einen großen Schritt näher gekommen. Weitere Planungen zur Lagerung, möglicher „Trainings“termine, sowie der vereinsinternen Organisation zum Verleih des Boards waren nun noch gefragt.

Am 27. Juni 2018 konnten wir einen Season-Opening-Event starten, um unter anderem auch das eigene Board einzuweihen und zu testen. Leider hat uns das Wetter dieses Jahr nicht so verwöhnt wie im Vorjahr, was dadurch auch zu einer geringeren Teilnehmerzahl führte. Aber drei Vereinsmitglieder, sowie ein “Patient mit akuter Querschnittslähmung” der BG Unfallklinik Murnau wagten sich auf´s SUP. Unterstützt – mit Material und Instruktoren – wurden wir dabei freundlicherweise auch dieses Jahr wieder vom VDWS und Starboard (APM Marketing GmbH,  Wolfratshausen). Neben einer gemütlichen Paddeleinheit schnupperten wir sogar ins Sit-Up-Paddling-SUP-Polo.

Um nun eine gewisse Regelmäßigkeit zu schaffen, also weg vom reinen Event-Charakter, ist der Plan für die Zukunft in einem 14tägigen Rhythmus ein „freies SUPen“ anzubieten. Unter Begleitung eines Instruktors auf 1-2 Rollstuhlfahrer konnten am 9. und 24. Juli  auch  zwei erste Termine zum freien Paddeln stattfinden. So sollen weitere Rollstuhlfahrer an die für sie neue Sportart herangeführt werden. Erste SUP-begeisterte Rollis haben sich nun gefunden, die sich das Brett auch selbstständig ausleihen können. Wir freuen uns bereits jetzt auf viele weitere gemeinsame Sit-und-Stand-Up-Paddling-Touren auf dem schönen Staffelsee!

 

Aloha,

Isabella Klöpfer-Krämer.

Juli 2017

 

Rollis on SUP – oder einfach Sit-Up-Paddling- die Zweite

Auch wenn der erste “Rollis on SUP- Event” noch gar nicht so lange her ist, gab es am 19. Juli dann schon eine zweite Runde!

Auch diese wurde sehr gut angenommen, es war einerseits “actiongeladen”, andererseits “chillig”.

Vielen Dank an alle Helfer und Kooperationspartner!!

 

Juni 2017

 

Rollis on SUP – oder einfach Sit-Up-Paddling

SUP (Stand Up Paddling) ist eine noch recht neue Trendsportart, bei der der Sportler auf einem Surfboard-ähnlichen Brett steht und sich mit einem Stechpaddel vorwärtsbewegt. Aber wieso muss es eigentlich Stehpaddeln sein fragte ich mich. SUP könnte doch genauso gut für Sit-Up Paddling stehen, bei dem man sich sitzend, vielleicht sogar im eigenen Rollstuhl, vorwärtsbewegt! Mittels dieser Idee wollte ich mein Hobby (Ausbildung zur VDWS-Windsurflehrerin) und meine berufliche Tätigkeit an der Berufsgenossenschaftlichen Unfallklinik Murnau miteinander verbinden: Wassersport und Rollstuhlfahrer. Und tatsächlich: an der VDWS-Surfschule Beachline Xanten wurde genau das schon ausprobiert. Warum sollte dies also nicht auch im oberbayrischen Murnau, genauer gesagt am Staffelsee, möglich sein.

Die Planung und Organisation wurde dabei tatkräftig vom Arbeits- und Vereinskollegen (RSV Murnau e.V.) Orpheus Mach unterstützt.

Die Zielgruppe dieses Schnupperevents waren Rollstuhlfahrer des Rollstuhl-Sportvereins (RSV) Murnau e.V. (Berufsgenossenschaftliche Unfallklink Murnau), welcher 1979 gegründet wurde, mit dem Ziel sowohl Patienten mit einer akuten Querschnittlähmung, als auch Mitgliedern des Vereins den Zugang zu verschiedenen Rollstuhlsportarten und Trainingsmöglichkeiten zu schaffen. Aber auch „Fußgänger“ – wie Rollstuhlsportler ohne Behinderung im Umgangsjargon genannt werden – können in diesem Verein in allen Disziplinen mitwirken was zu einem integrativen Sporterlebnis führt.

Materielle als auch personelle Unterstützung bekamen wir von der Firma Starboard um Florian Brunner (APM Marketing GmbH), sowie dem Verband deutscher Wassersportschulen (VDWS), welcher sich unter anderem um die Unterstützung sozialer Projekte im Wassersport bemüht.

Am 21. Juni war es bei perfektem Sommerwetter schließlich soweit, um im Strandbad Lido Murnau den Schnupperevent zu starten! Die SUP-Experten um Florian Brunner mit Unterstützung durch sein Team (Fabi, Petra), dem Teamfahrer Arnd Dünzinger und dem Team des SUP-Verleihs auf der Halbinsel Burg am Staffelsee (Matthias Baier) halfen bei der Umsetzung und Durchführung des Schnupperevents.
Fünf Mitglieder mit Querschnittlähmung sowie einige „Fußgänger“ wagten sich aktiv aufs SUP, mit der fachmännischen Unterstützung durch das Starboard-Team, drei weitere Mitglieder konnten sich einen ersten Eindruck als Zuschauer von Land aus verschaffen.

Alle Rolli-SUP´ler konnten sicher in Begleitung von 1 oder sogar 2 Personen ihre ersten Runden auf dem Staffelsee paddeln.


Nach ca. 1,5 – 2 Stunden sahen wir zufrieden lächelnde Sit-Up-Paddler vor uns, welche uns bereits Interesse an einem Folge-Event kundgetan haben.
Den erfolgreichen Wassersporttag ließen wir bei einem gemütlichen Abendessen ausklingen.

Vielen Dank an den VDWS, Starboard und alle Helfer, die uns ihre Unterstützung für weitere Events zugesagt haben!

 

Aloha,
Isabella Klöpfer-Krämer.